Bösch's Beikraut

Systemischer Gärtner und Gartenbauer

Hinter dem unscheinbar, unbekannten Namen Beikraut verbirgt sich ein Toggenburger Gärtner.

  • Wer vergisst, wie man die Erde beackert und das Feld bestellt, vergisst sich selbst.
    Mahatma Gandhi
  • Nicht die Blumen und Bäume, nur der Garten ist unser Eigentum.
    Chinesisches Sprichwort
  • Jeder will zurück zur Natur, aber keiner zu Fuß.
    Alois Glück
  • Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
  • Suchst du das Höchste, das Größte? Die Pflanze kann es dich lehren. Was sie willenlos ist, sei du es wollend - das ist’s.
    Johann Christoph Friedrich von Schiller
  • Unkräuter sind Pflanzen, hinter deren Vorzüge wir noch nicht gekommen sind.
    Ralph Waldo Emerson
  • Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.
    Ralph Waldo Emerson
  • Der Mensch muss sich in die Natur schicken lernen; aber er will, daß sie sich an ihn schicken soll.
    Immanuel Kant
  • Die Natur ist ein Brief Gottes an die Menschheit.
    Platon
  • Sofern wir in die Natur eingreifen, haben wir strengstens auf die Wiederherstellung ihres Gleichgewichts zu achten.
    Heraklit von Ephesus
  • Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.
    Charles Darwin
  • Wo die Natur aufhört ihre Abbilder zu schaffen, dort beginnt der Mensch aus natürlichen Dingen mit Hilfe der Natur unendliche Bilder zu schaffen.
    Leonardo da Vinci
  • Die Natur liebt es, sich zu verbergen.
    Heraklit von Ephesus
  • Der Arzt kuriert, die Natur heilt.
    Römisches Sprichwort
  • Die Natur macht nichts vergeblich.
    Aristoteles
  • Kenntnisse von der Natur aus der Kenntnis der Natur.
    Emil Adolf Roßmässler
  • Es ist traurig zu denken, dass die Natur spricht und die Menschen nicht zuhören.
    Victor Marie Hugo
  • Nichts wird gänzlich zerstört, was wir heute lebendig um uns seh'n, Neues aus Altem erzeugt die Natur, und das Leben der Zukunft blüht in unendlichem Wechsel empor aus dem Grab des Vergangnen.
    Lukrez
  • In der Natur ist alles mit allem verbunden; alles durchkreuzt sich, alles wechselt mit allem, alles ändert sich, eines in das andere.
    Gotthold Ephraim Lessing
  • Wir zerstören Millionen Blüten, um Schlösser zu errichten, dabei ist eine einzige Distelblüte wertvoller als tausend Schlösser.
    Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat.
    Persisches Sprichwort
  • Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten ist jede Blume ein Unkraut.
    Finnländisches Sprichwort
  • Aus derselben Ackerkrume wächst das Unkraut wie die Blume.
    Friedrich Martin von Bodenstedt
  • Ein Unkraut ist nichts anderes als eine ungeliebte Blume.
    Ella Wheeler Wilcox
  • Es ist ein grosser Frevel an der Natur, die wildwachsenden Blumen als Unkraut zu bezeichnen.
    Johannes Scherr
  • Der Garten ist die Apotheke des armen Mannes.
    Sprichwort
  • Alles ist Mitteilung in der Natur.
    Bettina von Arnim
  • Die Natur ist die beste Führerin des Lebens.
    Marcus Tullius Cicero
  • In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare.
    Aristoteles
  • Die Natur kennt keine Vernichtung, nur Metamorphose.
    Anaxagoras
  • Um der Natur befehlen zu können, muss man ihr gehorchen.
    Sir Francis von Verulam Bacon
  • Die Natur ist immer neu, wenn das Auge frisch bleibt.
    Max von Eyth
  • In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrössten Wunder.
    Carl von Linné
  • Ohne die Natur kann man ganz und gar nichts machen.
    Édouard Manet
  • Beim Betrachten der Natur werden die Gefühle geboren.
    Japanisches Sprichwort
  • Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man sie überall schön.
    Vincent van Gogh
  • Die Natur existiert nicht an der Oberfläche, sie geht in die Tiefe.
    Paul Cézanne
  • Vor der Natur gibt es kein Urteil; sie hat immer recht.
    Rainer Maria Rilke
  • Blumen sind die Liebesgedanken der Natur.
    Bettina von Arnim
  • Aus derselben Blüte zieht die Biene ihren Honig und die Wespe ihr Gift.
    Italienisches Sprichwort
  • Der „Grüne Daumen“ besteht aus Aufmerksamkeit und Zuwendung.
    Anke Maggauer-Kirsche
  • Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.
    Ugandisches Sprichwort
  • Die prachtvollsten Blumen blühen oft im Verborgenen.
    Japanisches Sprichwort
  • Wenn Du traurig bist, such Dir einen Baum.
    Indianisches Sprichwort
  • Grün ist nicht alles, aber ohne Grün ist alles nichts.
    Hans-Hermann Bentrup
  • Wer die Welt nicht von Kind auf gewohnt wäre, müsste über ihr den Verstand verlieren. Das Wunder eines einzigen Baumes würde genügen, ihn zu vernichten.
    Christian Morgenstern
  • Kenntnisse von der Natur aus der Kenntnis der Natur.
    Emil Adolf Rossmässler
  • Die Natur macht nichts vergeblich.
    Aristoteles

Unsere Naturtalente

  • Wer vergisst, wie man die Erde beackert und das Feld bestellt, vergisst sich selbst.
    Mahatma Gandhi
  • Nicht die Blumen und Bäume, nur der Garten ist unser Eigentum.
    Chinesisches Sprichwort
  • Jeder will zurück zur Natur, aber keiner zu Fuß.
    Alois Glück
  • Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
  • Suchst du das Höchste, das Größte? Die Pflanze kann es dich lehren. Was sie willenlos ist, sei du es wollend - das ist’s.
    Johann Christoph Friedrich von Schiller
  • Unkräuter sind Pflanzen, hinter deren Vorzüge wir noch nicht gekommen sind.
    Ralph Waldo Emerson
  • Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.
    Ralph Waldo Emerson
  • Der Mensch muss sich in die Natur schicken lernen; aber er will, daß sie sich an ihn schicken soll.
    Immanuel Kant
  • Die Natur ist ein Brief Gottes an die Menschheit.
    Platon
  • Sofern wir in die Natur eingreifen, haben wir strengstens auf die Wiederherstellung ihres Gleichgewichts zu achten.
    Heraklit von Ephesus
  • Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.
    Charles Darwin
  • Wo die Natur aufhört ihre Abbilder zu schaffen, dort beginnt der Mensch aus natürlichen Dingen mit Hilfe der Natur unendliche Bilder zu schaffen.
    Leonardo da Vinci
  • Die Natur liebt es, sich zu verbergen.
    Heraklit von Ephesus
  • Der Arzt kuriert, die Natur heilt.
    Römisches Sprichwort
  • Die Natur macht nichts vergeblich.
    Aristoteles
  • Kenntnisse von der Natur aus der Kenntnis der Natur.
    Emil Adolf Roßmässler
  • Es ist traurig zu denken, dass die Natur spricht und die Menschen nicht zuhören.
    Victor Marie Hugo
  • Nichts wird gänzlich zerstört, was wir heute lebendig um uns seh'n, Neues aus Altem erzeugt die Natur, und das Leben der Zukunft blüht in unendlichem Wechsel empor aus dem Grab des Vergangnen.
    Lukrez
  • In der Natur ist alles mit allem verbunden; alles durchkreuzt sich, alles wechselt mit allem, alles ändert sich, eines in das andere.
    Gotthold Ephraim Lessing
  • Wir zerstören Millionen Blüten, um Schlösser zu errichten, dabei ist eine einzige Distelblüte wertvoller als tausend Schlösser.
    Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat.
    Persisches Sprichwort
  • Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten ist jede Blume ein Unkraut.
    Finnländisches Sprichwort
  • Aus derselben Ackerkrume wächst das Unkraut wie die Blume.
    Friedrich Martin von Bodenstedt
  • Ein Unkraut ist nichts anderes als eine ungeliebte Blume.
    Ella Wheeler Wilcox
  • Es ist ein grosser Frevel an der Natur, die wildwachsenden Blumen als Unkraut zu bezeichnen.
    Johannes Scherr
  • Der Garten ist die Apotheke des armen Mannes.
    Sprichwort
  • Alles ist Mitteilung in der Natur.
    Bettina von Arnim
  • Die Natur ist die beste Führerin des Lebens.
    Marcus Tullius Cicero
  • In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare.
    Aristoteles
  • Die Natur kennt keine Vernichtung, nur Metamorphose.
    Anaxagoras
  • Um der Natur befehlen zu können, muss man ihr gehorchen.
    Sir Francis von Verulam Bacon
  • Die Natur ist immer neu, wenn das Auge frisch bleibt.
    Max von Eyth
  • In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrössten Wunder.
    Carl von Linné
  • Ohne die Natur kann man ganz und gar nichts machen.
    Édouard Manet
  • Beim Betrachten der Natur werden die Gefühle geboren.
    Japanisches Sprichwort
  • Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man sie überall schön.
    Vincent van Gogh
  • Die Natur existiert nicht an der Oberfläche, sie geht in die Tiefe.
    Paul Cézanne
  • Vor der Natur gibt es kein Urteil; sie hat immer recht.
    Rainer Maria Rilke
  • Blumen sind die Liebesgedanken der Natur.
    Bettina von Arnim
  • Aus derselben Blüte zieht die Biene ihren Honig und die Wespe ihr Gift.
    Italienisches Sprichwort
  • Der „Grüne Daumen“ besteht aus Aufmerksamkeit und Zuwendung.
    Anke Maggauer-Kirsche
  • Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.
    Ugandisches Sprichwort
  • Die prachtvollsten Blumen blühen oft im Verborgenen.
    Japanisches Sprichwort
  • Wenn Du traurig bist, such Dir einen Baum.
    Indianisches Sprichwort
  • Grün ist nicht alles, aber ohne Grün ist alles nichts.
    Hans-Hermann Bentrup
  • Wer die Welt nicht von Kind auf gewohnt wäre, müsste über ihr den Verstand verlieren. Das Wunder eines einzigen Baumes würde genügen, ihn zu vernichten.
    Christian Morgenstern
  • Kenntnisse von der Natur aus der Kenntnis der Natur.
    Emil Adolf Rossmässler
  • Die Natur macht nichts vergeblich.
    Aristoteles

Neuigkeiten

'Grüne Neune'

Beikraut's bewusste Partner ..